Schließen
 

Fornasetti

Bild 1

FORNASETTI

Ist dies noch ein Teller oder schon Kunst? Piero Fornasetti (1913-1988) galt als der Geschichtenerzähler unter den Designern. Seine Objekte zeigen surreale Bilderwelten, versehen mit einem ironischen Augenzwinkern. Der Mailänder ließ sich für das Design alltäglicher Gegenstände wie Aschenbecher oder Schirmständer nicht nur von Motiven des Klassizismus und der Früh-Renaissance beeinflussen - er war außerdem ein passionierter Sammler unzähliger Objekte. Fornasettis bekanntestes Motiv ist das Gesicht der italienischen Opernsängerin Lina Cavalieri, welches er für die Serie ?Tema e Variazioni? über 500 Mal neu interpretierte. Im Laufe seiner Schaffenszeit entstand ein wahres Kabinett der Kuriositäten, das heute um die 11.000 Objekte zählt. Dieses gigantische Werk des ?Meisters der Illusion?, wird heute von dessen Sohn Barnaba Fornasetti weitergeführt. 

Die erweiterte Raumduft-Kollektion ?Fornasetti Profumi?, lässt das fantasievolle Design des legendären Piero Fornasetti wieder aufleben. Typisch für die duftenden Kreationen, angefangen von Kerzen bis hin zu Räucherstäbchen, ist der von Barnaba Fornasetti und dem renommierten Parfümeur Oliver Polge entwickelte Signature-Duft ?Otto?. Dieser Duft vereint den Charakter des mailändischen Hauses mit dem Aroma der edlen Hölzer und Kräuter des Gartens. Für die Duftkerzen verwendet Fornasetti Profumi reines Pflanzenwachs von Maison de Cire Trudon, einer der ältesten Kerzengießereien Frankreichs. Die Räucherstäbchen werden von dem japanischen Traditionshaus Nippon Kodo angefertigt, die seit über 430 Jahren Zulieferer des japanischen Kaiserhofs sind. 


 


close
close
close